AAET 2018 – Automatisiertes und vernetztes Fahren

14. bis 15. März 2018

Braunschweig

AAET - Automatisiertes und vernetztes Fahren

Der Transport von Gütern und Personen ist der Schlüssel für die Wirtschaft. Umfang und Funktionen der zunehmend automatisierten Assistenz von Fahrzeugen wachsen. Die Verbesserung von Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz moderner Straßenfahrzeuge treibt daher die Innovationen für Assistenzsysteme und Automatisierung zum höher automatisierten Fahren voran. Fortgeschrittene Assistenz ermöglicht neue innerstädtische Mobilitätslösungen basierend auf intelligenten Fahrzeugen und kooperativen Verkehrslösungen. Weitere globale Herausforderungen ergeben sich durch CO2-, Emissions- und Verbrauchsreduzierung. Die stärkere Elektrifizierung der Verkehrsmittel eröffnet weitere Ansätze und Beiträge zur Verbesserung ihrer Umweltverträglichkeit auch in Innenstädten. Mit zunehmender Automatisierung und Vernetzung rücken die Sicherheit von Daten, Systemen und Vernetzung, die richtige Reaktion des Fahrzeugs sowie rechtliche Rahmenbedingungen und Versicherungsaspekte stärker in den Fokus.

Die notwendige Sensorik zur Erfassung des eigenen Fahrzustands, der Verkehrsumgebung und der Leistungsfähigkeit des Fahrers, die intelligente Fusion und Auswertung der Informationen sowie deren Verknüpfung mit externen Informationen bilden die Grundlage immer leistungsfähigerer Assistenzsysteme. Durch mobile Kommunikation und Kooperation der Verkehrsmittel entstehen neue Qualitäten auch für Verkehrsführung und Dienstleistungen.

Damit rückt die Systemfähigkeit von Fahrzeugen und Infrastruktur immer mehr in den Fokus. Alle Eigenschaften werden durch eine effiziente Entwicklung optimiert, deren Methoden und Werkzeuge entscheidend sind, um immer komplexere Szenarien zu beherrschen und den rechtlichen und normativen Rahmenbedingungen zu entsprechen.

Download

Die Teilnehmer der Tagung AAET – Automatisiertes und vernetztes Fahren am 14. und 15. März 2018 dürfen hier den Tagungsband und die Präsentationen der Referenten herunterladen.

Sollten Sie als Teilnehmer noch keinen Log-in bekommen haben, wenden Sie sich bitte an
Andreas Redeker
.

 

 

Programm

  •  
    9:15 - 10:15 Uhr

    Registrierung und Begrüßungskaffee

  •  
    10:15 - 10:30 Uhr

    Begrüßung und Einleitung

    Prof. Dr. Karsten Lemmer (DLR)

  •  

    Keynote

    Leitung: Prof. Dr. Karsten Lemmer (DLR)

     
    10:30 - 11:00 Uhr

    Mobility as a Service

    Ole Harms (MOIA) [angefragt]

  •  
    11:00 - 11:30 Uhr

    Pause

  •  

    Entwicklung und Absicherung automatisierter und vernetzter Fahrzeugsysteme I

    Dr. Thorsten Michler (Bosch)

     
    11:30 - 12:00 Uhr

    Ein Beitrag zur Terminologie für den szenarienbasierten Testansatz automatisierter Fahrfunktionen

    Markus Steimle, Till Menzel, Jan Timo Wendler, Prof. Dr. Markus Maurer (TU Braunschweig)

  •  
    12:00 - 12:30 Uhr

    Kopplung von Fahr- und Verkehrsflusssimulationen für einen sicheren und nachhaltigen Verkehr

    Alexander Hafner, Mirko Barthauer, Dr. Roman Henze, Dr. Stephan Hoffmann, Prof. Dr. Ferit Küçükay, Univ-Prof. Dr. Bernhard Friedrich (TU Braunschweig)

  •  
    12:30 - 13:00 Uhr

    Datenbasierte Analyse der Wirksamkeit automatisierter Fahrfunktionen im Mischverkehr

    Christian Rösener, Jan Sauerbier, Dr. Adrian Zlocki, Univ.-Prof. Dr. Lutz Eckstein (RWTH Aachen University)

  •  
    13:00 - 14:30 Uhr

    Mittagspause

  •  

    Entwicklung und Absicherung automatisierter und vernetzter Fahrzeugsysteme II

    Dr. Helge Neuner (Volkswagen)

     
    14:30 - 15:00 Uhr

    Verhaltensentscheidung auf der Grundlage einer kontinuierlichen Risikobewertung als ein Schlüssel zum sicheren automatisierten Fahren

    Martin Gerhardus, Clemens Hruschka, (Volkswagen), Michael Schmidt (Universität Magdeburg), Daniel Töpfer (Volkswagen)

  •  
    15:00 - 15:30 Uhr

    Formalisierung von Szenario-Klassen zur Absicherung automatisierter Fahrfunktionen

    PD Dr. Hardi Hungar, Prof. Dr. Frank Köster (DLR)

  •  
    15:30 - 16:00 Uhr

    Neue Anforderungen an die Typprüfung durch automatisiertes und vernetztes Fahren

    Katrin Leicht, Heiko Ehrich, Folkert Jürgens (TÜV NORD Mobilität)

  •  
    16:00 - 16:30 Uhr

    Pause

  •  

    Kooperative automatisierte Fahrzeugsysteme

    Udo Wehner (IAV)

     
    16:30 - 17:00 Uhr

    Dynamic and Flexible Platooning in Urban Areas

    Reza Dariani, Julian Schindler (DLR), Dr. Michele Rondinone, Thomas Walter (Hyundai Motor Europe)

  •  
    17:00 - 17:30 Uhr

    Predictive Communications for Safe Perpendicular Traffic Light-Free Intersections

    Guillaume Jornod, Ahmad El Assaad, Andreas Kwoczek (Volkswagen)

  •  
    17:30 - 18:00 Uhr

    Where am I? Neuartiger, echtzeitfähiger SLAM-Algorithmus mit automatischer Landmarkendetektion

    Melissa Rahm, Markus-Jonathan Wendler, Prof. Dr. Reiner Marchthaler (HS Esslingen)

  •  

    Abendveranstaltung im NFF

     
    18:15 - 18:30 Uhr

    Bustransfer zum Abendempfang (optional)

  •  
    18:30 - 21:30 Uhr

    Abendempfang im Niedersächsichen Foschungszentrum Fahrzeugtechnik

    Hermann-Blenk-Str. 42, 38108 Braunschweig

  •  
    21:30 - 21:45 Uhr

    Bustransfer in die Innenstadt/Stadthalle

Donnerstag, 15. März 2018

  •  
    8:00 - 8:30 Uhr

    Registrierung und Begrüßungskaffee

  •  

    Keynotes

    Prof. Dr. Thomas Form (Volkswagen)

     
    8:30 - 9:00 Uhr

    Testfeld Niedersachsen – Bausteine und Anwendungsmöglichkeiten

    Prof. Dr. Frank Köster (DLR)

  •  

    Mensch/Technik-Integration im Kontext automatisierter und vernetzter Fahrzeugsysteme I

    Dr. Frank Diermeyer (TU München)

     
    9:00 - 9:30 Uhr

    Untersuchung der Fahrweise zukünftiger automatisierter Fahrzeuge im Hinblick auf Nutzerwunsch und Komfort

    Sebastian Maier, Dr. Thomas Riemer, Prof. Dr. H.C. Reuss (FKFS), Dr. Jochen Fassnacht (Bosch)

  •  
    9:30 - 10:00 Uhr

    DLR – WAT: Ein Instrument zur Erhebung der Beanspruchung in hochautomatisierten Mensch-Maschine-Systemen

    Jan Grippenkoven, Niels Brandenburger Justin Rodd (DLR)

  •  
    10:00 - 10:30 Uhr

    Pause

  •  

    Mensch/Technik-Integration im Kontext automatisierter und vernetzter Fahrzeugsysteme II

    Dr. Andree Hohm (Continental)

     
    10:30 - 11:00 Uhr

    Fusion von Fahrerblick und Verkehrsumgebung zur Beurteilung der Fahrerumfeldwahrnehmung

    Hannes Wendland, Jan Sonnenberg (Volkswagen)

  •  
    11:00 - 11:30 Uhr

    DriveGOMS – Fahrermodellierung und formale Beschreibung von Fahrerverhalten

    David Käthner, Klas Ihme, Uwe Drewitz (DLR)

  •  
    11:30 - 12:00 Uhr

    Komfort- und sicherheitsrelevante Akzeptanzgrenzen bei automatisierten Spurwechselmanövern

    Thomas Strehlow (Volkswagen), Alexander Hafner, Florian Krauns, Dr. Roman Henze, Prof. Dr. Ferit Kücükay (TU Braunschweig)

  •  
    12:00 - 13:00 Uhr

    Mittagspause

  •  

    Situationserfassung, -modellierung und -verstehen

    Dr. Roman Henze (TU Braunschweig)

     
    13:00 - 13:30 Uhr

    Fahrzeugumfeldwahrnehmung für automatische Fahrfunktionen mit Convolutional Neural Networks

    Dr. Volker Schomerus, Jonas Konrad (Volkswagen), Jonas Schult (RWTH Aachen University), Marcel Holdegel (Audi), Mikael Johansson (Scania)

  •  
    13:30 - 14:00 Uhr

    Aquaplaning – a potential hazard also for Automated Driving

    Bernd Hartmann, Dr. Matthias Kretschmann, Dr. Thomas Raste (Continental)

  •  
    14:00 - 14:30 Uhr

    Probabilistic lane selection model for automated driving

    Björn Reuber, Holger Znamiec, Dr. Roman Henze, Prof. Dr. Ferit Kücükay (TU Braunschweig)

  •  
    14:30 - 15:00 Uhr

    Zuverlässigkeitsschätzung und zuverlässigkeitsbasierte Fusion von Ego-Fahrstreifen für automatische Fahrfunktionen

    Tran Tuan Nguyen, Jens Spehr, Jonas Sitzmann (Volkswagen), Prof. Dr. Sebastian Zug, Prof. Dr. Rudolf Kruse (Universität Magdeburg)

  •  
    15:00 - 15:15 Uhr

    Zusammenfassung & Schlusswort

     

    Änderungen im Programm vorbehalten

AAET-Newsletter

Hier können Sie sich für den AAET-Newsletter anmelden, um über die Veranstaltung regelmäßig informiert zu werden.

Programmausschuss

Prof. K. Lemmer (Vorsitz), DLR
Dr. U. Becker, TU Braunschweig/NFF
Prof. G. Bikker, Ostfalia HaW
Dr. F. Diermeyer, TU München
Prof. T. Form, Volkswagen
Prof. P. Hecker, TU Braunschweig
Priv. Doz. Dr. R. Henze, TU Braunschweig
Prof. K. Kompass, BMW Group
T. Krause, ITS mobility
Prof. M. Maurer, TU Braunschweig/NFF
Dr. T. Michler, Robert Bosch
Dr. H. Neuner, Volkswagen
F. Rehr, ITS mobility
Prof. U. Seiffert, WiTech Engineering
Prof. G. Spiegelberg, Siemens
U. Wehner, IAV GmbH

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.