ITS mobility beantragt erfolgreich das europäische Großprojekt C-Roads Germany – Urban Nodes

Monday, 24. June 2019

Am 6. Juni 2019 wurde im Rahmen des ITS Europa Kongresses in Eindhoven der Fördermittelbescheid für C-Roads Germany – Urban Nodes (CRG-UN) von Seiten der Europäischen Kommission offiziell unterschrieben und an ITS mobility, den Projektkoordinator, übergeben. Mit einem Projektvolumen von 39,4 Mio. EUR ist CRG-UN das größte C-Roads Projekt innerhalb des aktuellen CEF Förderprogramms. Somit fließen innerhalb der Projektlaufzeit vom 01.01.2019 bis 31.12.2023 knapp 19,7 Mio. EUR Fördermittel der EU in die beteiligten Pilotregionen Dresden, Hamburg und Kassel.

Der Freien und Hansestadt Hamburg, als ITS mobility Mitglied, stehen dabei mit einem Projektvolumen von 16,4 Mio. EUR rund 8,2 Mio. EUR Fördermittel zur Verfügung, um den Ausbau intelligenter Straßenverkehrstechnik voran zu treiben und darüber harmonisierte C-ITS Dienste zur Reduzierung von Verkehrsunfällen und Reisezeiten sowie zur Minimierung von Staus und staubedingten Umweltauswirkungen zur Verfügung zu stellen. Durch die Beteiligung an der europaweiten C-Roads Initiative, hat die Freie und Hansestadt Hamburg die Möglichkeit aktiv an der Gestaltung und Standardisierung der C-ITS Dienste mitzuwirken und diese direkt in die Teststrecke für automatisiertes und vernetztes Fahren (TAVF) einfließen zu lassen. Dies gibt Hamburg die Möglichkeit mit TAVF eine der zukunftsträchtigsten Infrastrukturen im innerstädtischen Bereich für automatisiertes und vernetztes Fahren anzubieten.

Innerhalb der 5 jährigen Projektlaufzeit wird ITS mobility als Projektkoordinator, in enger Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Straßenwesen, als technische Leitung, die unterschiedlichen Pilotregionen fachlich und administrativ bei der Entwicklung und dem Aufbau harmonisierter C-ITS Dienste begleiten. Neben den genannten Regionen sind an dem Projektvorhaben auch weitere Mitglieder von ITS mobility beteiligt. Hierzu zählen die NORDSYS GmbH, die OECON Product & Services GmbH sowie die SWARCO Traffic Systems GmbH.