HEV 2018 – Hybrid- und Elektrofahrzeuge

21. bis 22. Februar 2018

Braunschweig


Die Anmeldefrist für die Veranstaltung ist leider abgelaufen.

HEV 2018

Es zeichnet sich inzwischen ab, dass der Durchbruch teil- und vollelektrifizierter Fahrzeugantriebe in Deutschland und international gelingen wird. Die hierzu erforderlichen technischen als auch gesamtökonomischen und politischen Fragestellungen werden seit Jahren massiv bearbeitet und zeigen erste gute Ergebnisse. Die Prämie hat zwar keinen Hype um elektrifizierte Fahrzeuge ausgelöst, trotzdem ist ein zunehmender, stabiler Anstieg der Absatzzahlen in Europa feststellbar.

Bei der Betrachtung der Elektromobilität muss man die weltweite Entwicklung betrachten. Das zeigen insbesondere die Aktivitäten in Norwegen, Schweden, USA und China.

Alle konventionell angetriebenen Fahrzeuge werden zukünftig hybridisiert sein, ein Großteil mit dem immer populärer werdenden 48V- System, ein weiterer signifikanter Teil in der Asführung als Plug-In Hybrid. Auch im von großer Vielfalt geprägten Bereich der Nutzfahrzeuge und Arbeitsmaschinen finden elektrifizierte Antriebe und Batteriespeicher immer breitere Anwendung. Sind dafür die technologischen Möglichkeiten ausgereizt oder gibt es noch Hürden und Handlungsbedarf?

Nicht zu vergessen sind dabei die Brennstoffzellenantriebe, die für einige Nutzungsszenarien erfolgversprechend sein können und einen weiteren Zweig der Elektrifizierung und Nutzung/Wandlung regenerativer Energien darstellen. Auch wenn für diesen Fahrzeugtyp die Betankungsinfrastruktur derzeit noch schlechter ist als für das BEV, gibt es doch Systemvorteile, wie die schnelle Betankung und die nicht vorhandene Belastung elektrischer Netze. Die bisherigen Aktivitäten zeigen, dass es auf allen Gebieten des Fahrzeugs, des Antriebs und der Infrastruktur noch erheblichen Bedarf an Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten gibt, die bei der HEV 2018 intensiv betrachtet werden sollen. Wir laden Sie herzlich ein, mit Experten aus Industrie und Universitäten zu diskutieren. Und wie jedes Jahr findet am Abend des ersten Veranstaltungstages wieder ein Empfang bei IAV in Gifhorn statt, wo Sie die neuesten Fahrzeugentwicklungen auf einem kleinen Testparcours ausprobieren können.

Ausstellung

Hersteller, Entwickler, Anbieter und Betreiber von Systemen, Geräten, Komponenten, Software und Diensten können im Rahmen der begleitenden Fachausstellung den aktuellen Stand ihrer Angebote im Bereich der Hybrid-, Elektrofahrzeuge und des Energiemanagements darstellen und so vertiefende Kontakte zu den Teilnehmern und Studenten knüpfen. Hierzu wird die Ausstellung im Konferenzbereich organisiert, in dem auch alle Kaffeepausen stattfinden.

 

Interessierte Organisationen werden gebeten, ein Angebot bei Andreas Redeker, andreas.redeker@its-an.de, anzufordern oder das Anmeldeformular auszufüllen.

 

Die Aussteller 2018:

 

 

 

IAV GmbH

 

 

 

Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik

 

 

Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH

 

 

Yokogawa Deutschland GmbH

 

ZES Zimmer Electronic Systems GmbH

ZIEHL-ABEGG Automotive GmbH & Co KG

 

 

Anfahrt & Hotels

Stadthalle Braunschweig
Zugang Congress Saal
Leonhardplatz
D- 38102 Braunschweig

Parkplätze stehen an der Stadthalle kostenpflichtig zur Verfügung. Den Teilnehmern der Konferenz wird ein Rabatt auf die Parkgebühr gewährt.

 

Die Stadhalle liegt nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt. Aus dem Bahnhof kommend halten Sie sich rechts. Nach einigen Metern liegt die Stadthalle auf der linken Seite.

 

Mit dem Kooperationsangebot des Convention Bureaus Braunschweig und der Deutschen Bahn reisen Sie entspannt und komfortabel zu den Tagungen und Kongressen in Braunschweig.

Die Stadthalle ist mit den Straßenbahnlinine 4 und 5 sowie den Buslinien 411, 419, 429 und 436 (Haltestelle Leonhardplatz) an den ÖPNV angebunden. Die Fahrplanauskunft finden Sie unter http://www.verkehr-bs.de/fahrplan.html.

 

Für die Tagung 2018 ist ein Zimmerkontingent, das bis zum 18. Januar 2018 durch die Teilnehmer abgerufen werden kann.

Bitte nutzen Sie hierzu das Buchungsformular oder besuchen Sie die Buchungsseite.

 

Programm am 21. und 22.02.2018

  • Mittwoch, 21. Februar 2018

     
    8:30 - 9:30 Uhr

    Registrierung und Begrüßungskaffee

  •  
    9:30 - 9:45 Uhr

    Begrüßung

    Prof. Dr. Markus Henke (Technische Universität Braunschweig)

    Florian Rehr (ITS mobility)

  •  

    Keynotes
    Prof. Dr. Markus Henke (TU Braunschweig)

     
    9:45 - 10:15 Uhr

    Technologien für Battterien der nächsten Generation

    Prof. Dr. Arno Kwade (TU Braunschweig/BLB)

  •  
    10:15 - 10:45 Uhr

    Elektromobilität @ BMW Group. Eine Flotte für alle Bedürfnisse.

    Patrick Müller (BMW Group)

  •  
    10:45 - 11:15 Uhr

    Pause

  •  

    Treiber und Rahmenbedingungen
    Prof. Dr. Markus Henke (TU Braunschweig)

     
    11:15 - 11:45 Uhr

    NEVs in China – staatlich geförderter Boom

    Dr. Robert Schmidt-Hebbel, SAIC Volkswagen (Shanghai)

  •  
    11:45 - 12:15 Uhr

    Optimierung der Gesamtwirtschaftlichkeit von Extended Range Electric Vehicles (E-REV) durch nutzungsangepasste Batteriedimensionierung

    Jens-Olav Jerratsch, Jan Grüner, Martin Gobernatz, Prof. Dr. Stefanie Marker (Technische Universität Berlin)

  •  
    12:15 - 12:45 Uhr

    lautlos&einatzbereit – Elektrofahrzeuge im Polizeieinsatz

    Arno Ringleb, Marcel Sander, Prof. Dr. Ferit Küçükay (TU Braunschweig)

  •  
    12:45 - 14:15 Uhr

    Mittagspause

  •  

    Nachhaltigkeit
    Andreas Lange (TU Braunschweig)

     
    14:15 - 14:45 Uhr

    Gesamtheitliche CO2-Bewertung verschiedener Antriebsarten

    Dr. Tobias Lösche-ter Horst (Volkswagen AG)

  •  
    14:45 - 15:15 Uhr

    Towards sustainability – The current status and future outlook of fuel cell vehicles in Toyota

    Vincent Mattelaer (Toyota Motor Europe)

  •  
    15:15 - 15:45 Uhr

    Von den Flottenanforderungen zu hybrid-optimierten Antriebssträngen

    Dr. Christoph Danzer, Tobias Günther, Jens Liebold, Dr. Joerg Mueller (IAV GmbH)

  •  
    15:45 - 16:15 Uhr

    Pause

  •  

    Podiumsdiskussion:
    Wie und wo kommt der Strom aus dem Netz ins Fahrzeug?
    Roland Matthé (Opel Automobile GmbH)

     
    16:15 - 17:30 Uhr

    Teilnehmer aus den verschiedenen Fachbereichen aus Wissenschaft, Industrie und Kommunen

  •  

    Abendempfang & Fahrevent bei IAV Gifhorn

     
    17:30 - 18:15 Uhr

    Tansfer zum Abendempfang & Fahrevent

  •  
    18:15 - 21:30 Uhr

    Abendempfang & Fahreventbei IAV in Gifhorn

  •  
    21:30 - 22:00 Uhr

    Bustransfer nach Braunschweig

Donnerstag, 22. Februar 2018

  •  
    8:30 - 9:00 Uhr

    Registrierung & Begrüßungskaffee

  •  

    Keynote
    Dr. Jürgen Friedrich (Daimler AG)

     
    9:00 - 9:30 Uhr

    Der Plug-in Hybrid Brennstoffzellenantrieb von Mercedes-Benz

    Dr. Steffen Dehn, Prof. Dr. Christian Mohrdieck (Daimler AG)

  •  

    Brennstoffzellentechnologie
    Dr. Jürgen Friedrich (Daimler AG)

     
    9:30 - 10:00 Uhr

    AUDI h-tron – ein Weg zur emissionsfreien Mobilittät

    Jürgen Jablonski, Dr. Petra Hackenberg-Wiedl, Dr. Sven Rank (AUDI AG)

  •  
    10:00 - 10:30 Uhr

    Dezentrale Elektrolyse als Treiber der Wasserstoffmobilität

    Ingmar Hartung, Ralf Wascheck, Prof. Dr.-Ing. Christopher Severin (IAV GmbH)

  •  
    10:30 - 11:00 Uhr

    Pause

  •  

    Batterietechnologie
    Dr. Marjam Eghtessad (IAV GmbH)

     
    11:00 - 11:30 Uhr

    Model based Life Cycle Engineering for the environmental assessment of traction batteries

    Juan Felipe Cerdas (TU Braunschweig)

  •  
    11:00 - 11:30 Uhr

    Hybridspeichermanagement in der Elektromobilität

    Daniel Aurich, Andreas Gruhler (ELDEV UG)

  •  
    12:00 - 13:00 Uhr

    Mittagspause

  •  

    Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen
    Prof. Dr. Ludger Frerichs (TU Braunschweig)

     
    13:00 - 13:30 Uhr

    Electrification in Commercial Vehicles: Megatrends and Solutions – Electric Drives for Light and Medium Commercial Vehicles and TraXon Hybrid for Heavy Duty

    Martin Dietrich, Michael Kohler, Dr. F.-D. Speck (ZF Friedrichshafen AG)

  •  
    13:30 - 14:00 Uhr

    Optimierungsbasierte Gesamtsystemauslegung batterieelektrischer Stadtbuslinien

    Martin Ufert, Alexander Bunzel (TU Dresden)

  •  
    14:00 - 14:30 Uhr

    Dimensioning of Energy Storage in BEVs with decentralised drive trains by digital mock-up

    Tobias Stefaniak, Daniel Maiwald, Gunther Püschel, Hannah Mücke (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)

  •  
    14:30 - 15:00 Uhr

    Pause

  •  

    Antriebskonzepte und Komponenten
    Prof. Dr. Ludwig Brabetz (Universität Kassel)

     
    15:00 - 15:30 Uhr

    Analyse zukünftiger technologischer Potenziale von Fahrzeugantriebskonzepten

    Dimitri Schneider, Dr. Christian Meißner, Dr. Hendrik Schröder (Volkswagen AG), Prof. Dr. Thomas von Unwerth (TU Chemnitz)

  •  
    15:30 - 16:00 Uhr

    48V-Elektrifizierung von Doppelkupplungsgetrieben

    Christian Sieg, Andreas Lange, Prof. Dr. Ferit Küçükay (TU Braunschweig)

  •  
    16:00 - 16:30 Uhr

    Neuartige serienflexible Wickelverfahren für die wirtschaftliche automatisierte Fertigung von hoch performanten elektrischen Maschinen

    Marcel Schröer, Prof. Dr. Ludwig Brabetz, Dr. Mohamed Ayeb (Universität Kassel)

  •  
    16:30 - 16:45 Uhr

    Zusammenfassung & Verabschiedung

    Prof. Dr. Burghard Voß (IAV GmbH)

     

     

    Änderungen im Programm vorbehalten

HEV-Newsletter

Hier können Sie sich für den HEV-Newsletter anmelden, um über die Veranstaltung regelmäßig informiert zu werden.

Programmausschuss

  • Prof. Markus Henke, TU Braunschweig (Leitung)
  • Prof. Burghard Voß, IAV GmbH (Leitung)
  • Prof. Ludwig Brabetz, Universität Kassel
  • Dr. Marjam Eghtessad, IAV
  • Dr. Götz von Esebeck, MAN Truck & Bus
  • Dr. Marco Falco, hofer eds
  • Prof. Ludger Frerichs, TU Braunschweig
  • Dr. Jürgen K. H. Friedrich, Daimler AG
  • Armin Gottschaller, Continental
  • Alexander Gehring, ZF Friedrichshafen AG
  • Klaus-Jürgen Hetzel, Delta Electronics
  • Dr. Kathrien Inderwisch, NFF/TU Braunschweig
  • Hanno Jelden, Volkswagen AG
  • Dr. Bernhard Koonen, TÜV Rheinland Consulting GmbH
  • Prof. Ferit Kücükay, TU Braunschweig
  • Prof. Ulrike Krewer, TU Braunschweig
  • Roland Matthé, Adam Opel AG
  • Patrick Müller, BMW Group
  • Florian Rehr, ITS automotive nord GmbH
  • Prof. Walter Schumacher, TU Braunschweig
  • Prof. Ulrich Seiffert, WiTech Engineering
  • Martin Winter, MAGNA Powertrain

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.