© Südniedersachsenstiftung

Auch Wasserstoff ist intelligente Mobilität – Arbeitskreis Wasserstoff von ITS mobility

Mit großem Zuspruch aus seinem Netzwerk hat ITS mobility erfolgreich den Arbeitskreis Wasserstoff in der Mobilität in Leben gerufen.

Ende März traf sich der Arbeitskreis bereits zum dritten Mal, um den Einsatz von Wasserstoff in Mobilitätsprojekten zu diskutieren. Was sind technische, logistische und politische Herausforderungen, um Wasserstoffprojekte erfolgreich umzusetzen? Rund 20 Mitglieder, Vertreter von Kooperationspartnern und auch von zwei Unternehmen aus dem Partnerverband ITS Schweiz haben an den Treffen teilgenommen. Dabei berichteten die einzelnen Unternehmen von ihren Interessen und Bedarfen und gemeinsam wurde ausgelotet, ob vielleicht schon gemeinsame Projekte möglich sind.

Besonders gefreut hat sich der Arbeitskreis über das Interesse von Dr. Anke Grieße aus dem Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz des Landes Niedersachsen.

Bereits im und im Nachgang des ersten Treffens fand sich ein Konsortium aus einem Unternehmen und zwei Hochschulen zusammen, um gemeinsam ein Projekt auf dem Gebiet der autonomen Betankung von Wasserstoffgetriebenen unbemannten Flugobjekten (UAV) zu starten. In den Folgetreffen stellten die Kollegen von ELO mobility sowie der Hochschulen Hannover und der TU Braunschweig den Projektfortschritt dar. Die ITS mobility GmbH begleitet das Projekt mit der Unterstützung auf dem Gebiet Förderung und Projektmanagement.

Gemeinsam mit der Allianz für die Region GmbH wird auch die Teilnahme an der Woche des Wasserstoffes für die Region geplant.

Gemeinsam mit der Allianz für die Region GmbH wird auch die Teilnahme an der Woche des Wasserstoffes für die Region geplant. Ansprechpartner ist hier Jana Kallwies, jana.kallwies@allianz-fuer-die-region.de.

Die nächste virtuelle Sitzung des Arbeitskreises ist für den 1. Juni 2021 geplant. Weitere interessierte Unternehmen können sich gerne an Frank Fickel unter frank.fickel@its-mobility.de wenden.

Scroll Up