HEAT
Trainstation
Stadtrad Hamburg
MOIA
previous arrow
next arrow
Über 13.000 Gäste, rund 4.000 Besucher:innen am Public Day, 400 Aussteller von allen Kontinenten auf knapp 40.000 m² Ausstellungsfläche – so viel Teilnehmende wie in Hamburg hat der ITS Weltkongress in seiner 35-jährigen Geschichte noch nicht erlebt. Entsprechend positiv fällt das Fazit der Veranstalter ERTICO, ITS Hamburg 2021 GmbH und der Stadt Hamburg aus. Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister: „Die hohen Besucherzahlen bestätigen das Interesse an den Themen des ITS Weltkongresses. Er hat gezeigt, wie die Mobilität in Zukunft effizienter, komfortabler und klimafreundlicher werden kann. Wir haben das Ziel, viele der von Hamburg begonnenen Projekte über die Dauer des Kongresses hinaus fortzuführen und zum Beispiel die Digitalisierung der S-Bahn dauerhaft für die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs in Hamburg zu nutzen.“

Gemeinschaftsstand war wieder zentraler Treffpunkt für die deutsche ITS Community

© ITS mobility
© ITS mobility
© ITS mobility

Das größte Branchenevent rund im intelligente Verkehrssysteme – der ITS Weltkongress in Hamburg – war ein voller Erfolg! Der ITS mobility Gemeinschaftsstand war überaus gut besucht und wurde wieder zum zentralen Treffpunkt für die deutsche ITS Community.
Der Kongress hat sich nicht nur durch die Fachausstellung und ein erstklassiges Vortragsprogramm ausgezeichnet, sondern hat in zahlreichen Demonstrationen und Besichtigungstouren gezeigt, wie die Mobilität der Zukunft aussieht – und dass sie in Hamburg bereits jetzt erlebbar ist. Besonders erfreulich war, dass beim Public Day so viele Bürger:innen aus Hamburg und Umgebung die Gelegenheit genutzt haben, sich selbst ein Bild davon zu machen, was hinter der Begrifflichkeit „intelligente Transportsysteme“ steht.

Einen großen Dank richtet ITS mobility noch einmal an die Mitaussteller, die Erfolgsgeschichten, Innovationen und Projekte aus dem Mobilitätsnetzwerk vorgestellt haben.

  • Braunschweig Zukunft GmbH
  • Cargo Maglev Demonstrator GmbH
  • Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik – NFF
  • Nordsys GmbH
  • OECON Products & Services GmbH
  • BLIC GmbH
  • ITK Engineering GmbH
  • Stadt Hamburg, Stadt Kassel, Fraunhofer IVI (EU-Projekt „C-Roads Urban Nodes“)
  • Automotive Nord e.V.
  • borisgloger consulting GmbH
  • Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)
  • Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH
  • Freie und Hansestadt Hamburg, Landesbetrieb für Straßen, Brücken und Gewässer
  • ILO Mobility GmbH
  • Kontrol GmbH
  • Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH
  • Traffic Data Systems GmbH
  • Workplace Solutions GmbH

Key Facts

mehr als

0
Besucher

mehr als

0
Besucher

aus

0
Ländern

Berichte vom ITS Weltkongress in Hamburg

Regionale Akteure besuchen ITS Weltkongress in Hamburg

© Allianz für die Region GmbH

Am Donnerstag der Kongresswoche besuchten rund 25 Vertreter:innen der Region Braunschweig-Wolfsburg aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik auf Einladung der Allianz für die Region GmbH den Mobilitätskongress in Hamburg, um sich über die vielfältigen Ansätze und Lösungen im Bereich der intelligenten Mobilität zu informieren. Die Teilnehmer:innen der Delegationsreise starteten am frühen Morgen in Braunschweig am Forschungsparkhaus. Treffpunkt in Hamburg war der Gemeinschaftsstand von ITS Deutschland. Hier präsentieren sich in diesem Jahr 18 Unternehmen, darunter acht mit Bezug zur Region Braunschweig-Wolfsburg. Sie zeigen auf knapp 200 Quadratmetern, warum die Region Braunschweig-Wolfsburg sowohl in wirtschaftlicher als auch in wissenschaftlicher Hinsicht zu den führenden Mobilitätsregionen gehört.

Erfolgreicher Auftakt für den Mobility Data Space beim ITS Weltkongress

© Mobility Data Space

Mit dem Mobility Data Space ist in den vergangenen Monaten unter Mitwirkung zahlreicher Innovatoren aus Wirtschaft, Forschung, Verwaltung und Verbänden ein neuer Datenmarktplatz für den Mobilitätssektor entwickelt worden. Beim ITS Weltkongress in Hamburg hat sich der Mobility Data Space nun erstmals dem Fachpublikum präsentiert. Bei einem Meet & Greet am Ausstellungsstand des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und in einem eigenen Launch-Event hat das MDS-Team gemeinsam mit zahlreichen Partnern die Grundidee der Data-Sharing-Community, die technische Architektur des Datenraums und erste Anwendungsfälle für innovative Mobilitätslösungen präsentiert. Gesteuert wird der Aufbau des Mobility Data Space von der acatech – Akademie der Technikwissenschaften im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

C-Roads Germany Panel auf dem ITS Weltkongress 2021 in Hamburg

© ITS mobility
Im Rahmen des ITS Weltkongresses fand das Panel von C-Roads Germany auf der Agora-Bühne mit mehreren Zuschauern statt. Im Mittelpunkt stand der Realbetrieb von kooperativen ITS-Diensten und die Erfahrungen aus dem ersten großflächigen C-ITS-Einsatz in Deutschland. Unter der Moderation von Steve Schneider, Geschäftsführer ITS mobility GmbH und Koordinator von C-Roads Germany, gaben Experten von der Bundesanstalt für Straßenwesen, die Autobahn GmbH des Bundes und der Stadt Kassel einen umfassenden Überblick über die aktuellen Erkenntnisse zum C-ITS Betrieb in den deutschen Bundesländern Hessen und Niedersachsen sowie den Städten Hamburg, Kassel und Dresden.

Wolfsburg als Reallabor: Volkswagen AG lud Delegationen zum Technical Visit ein

© Wolfsburg AG

Im Rahmen des ITS Weltkongresses in Hamburg besuchten zwei internationale Delegationen Wolfsburg und sind damit der Einladung der Volkswagen AG als Partner des Kongresses gefolgt. Über das Testfeld Niedersachsen für automatisierte und vernetzte Mobilität ging die Fahrt der Gruppe nach Wolfsburg. In diesem Zuge wurde auch Seitens der Stadt Wolfsburg das Testfeld Digitale Mobilität vorgestellt. Nach Zwischenstopps mit Führungen auf der eMobility Station und in der Autostadt, ging es mit dem Bus ins Volkswagen Werk Wolfsburg, wo eine virtuelle Werksführung stattfand. Den Abschluss des Tages bildete das autonome Fahren und Parken im Synco Parkhaus am Forschungsflughafen in Braunschweig. Hier konnten die Gäste sich von führerlosen Fahrzeugen chauffieren lassen.

Kontakt

Hinrich Weis

Gemeinschaftsstand

Steve Schneider

F&E-Projekte, Demonstrationen

Florian Rehr

Kooperation im D-A-CH-Raum, Marketing