© ITS Hamburg 2021 GmbH

Interview mit Harry Evers, Geschäftsführer der ITS Hamburg 2021 GmbH, zum ITS Weltkongress 2021 in Hamburg

Mit dem ITS Weltkongress findet vom 11. bis 15. Oktober 2021 die weltweit größte internationale Veranstaltung im Themenfeld „Intelligente Verkehrssysteme und Services“ (im Englischen „Intelligent Transport Systems“ oder kurz ITS) in Hamburg statt. Mit mehr als 10.000 Fachbesuchern, einem umfangreichen Konferenzprogramm und einer Fachausstellung ist er bedeutender Treffpunkt für die Mobilitätsbranche und alle Akteure, die den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik und von innovativen Technologien im Bereich Mobilität entwickeln und umsetzen. Im Interview mit der ITS mobility GmbH erläutert Harry Evers, Geschäftsführer der ITS Hamburg 2021 GmbH, was den ITS Weltkongress als Veranstaltungsformat auszeichnet, warum sich Hamburg um die Ausrichtung des Leitevents für intelligente Verkehrssysteme beworben hat, und wie interessierte Unternehmen den Kongress als Präsentations- und Kommunikationsplattform nutzen können. 


ITS mobility: Hallo Herr Evers. Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, mit uns über den ITS Weltkongress 2021 in Hamburg zu sprechen. Gleich zu Beginn: Was ist eigentlich ein ITS Weltkongress?


Harry Evers:
Die Veranstaltung ist die jährliche weltweite Hauptveranstaltung für „Intelligente Verkehrssysteme und Services“, wobei ITS auf Englisch die Abkürzung für „Intelligent Transport Systems“ ist. Dort trifft sich die Branche, die den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik und von innovativen Technologien im Bereich Mobilität gemeinsam mit Verbänden, Unternehmen und Forschungseinrichtungen entwickelt und umsetzt. Mit mehr als 10.000 Fachbesuchern, einem umfangreichen Konferenzprogramm und einer Fachausstellung ist er ein Aushängeschild und Marktplatz der Mobilitätsbranche. Ein weiteres Highlight stellt das begleitende Programm an Live-Demonstrationen dar. Da es sich um einen weltweiten Kongress handelt, gastiert er nur alle drei Jahre in Europa. Das letzte Mal war das 2018 in Kopenhagen, Dänemark der Fall. Der letzte Weltkongress war 2019 in Singapur, der diesjährige Kongress muss wegen der Coronapandemie in die virtuelle Welt ausweichen.


ITS mobility: Wann ist es soweit und wo wird der ITS Weltkongress 2021 stattfinden?


Harry Evers:
Hamburg wird gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Gastgeber des 27. ITS Weltkongresses sein. Er steht unter dem Motto „Experience Future Mobility Now“ und findet vom vom 11. bis 15. Oktober im Congress Center Hamburg (CCH), in den Messehallen und im Stadtgebiet auf ausgesuchten Straßen und Stadtteilen statt. Das Fachpublikum und die Öffentlichkeit darf sich darüber hinaus auf Live Demonstratoren innovativer Mobilitätsangebote freuen. Da können die Menschen hautnah die Zukunft der Mobilität erfahren.


ITS mobility: Warum hat sich die Freie und Hansestadt Hamburg für die Austragung des ITS Weltkongresses im Jahr 2021 beworben?


Harry Evers:
Die Ausrichtung eines solchen Weltkongresses verspricht einen Schub für Deutschland als Standort innovativer Verkehrs- und Logistik-Technologien, aber auch für Hamburg selbst. Man wird sich als Modellstadt und Labor für intelligente Verkehrslösungen positionieren und damit die Attraktivität für Menschen und Unternehmen als moderne, internationale Metropole im In- und Ausland unter Beweis stellen. Das bringt wichtige Impulse für die nachhaltige Entwicklung in Deutschland. Und am Ende ist ein solcher Kongress wie der Start einer Weltraumrakete: es gibt einen klaren Termin zur Bereitstellung von neuen Angeboten und Installation von innovativer Infrastruktur. Das beschleunigt die notwendige Vernetzung von Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Wissenschaft im Bereich ITS.


ITS mobility: Welche Themenschwerpunkte setzen die Veranstalter auf dem Weltkongress in Hamburg?


Harry Evers:
Die thematischen Schwerpunkte des Weltkongresses 2021 werden u.a. sein:

  • Automatisierte, kooperative und vernetzte Mobilität
  • Mobilitätsdienstleistungen (Mobility as a Service and Mobility on demand)
  • Digitale Hafen- und Logistiklösungen
  • Intelligente Infrastruktur
  • Neue Dienstleistungen aus neuen Technologien
  • Nachhaltige Lösungen für Städte und Bürger


ITS mobility: Erinnern Sie sich noch, wie alles begann?


Harry Evers:
Die Bewerbungsunterlagen sind seinerzeit mit Unterstützung des Hamburg Convention Bureaus und ITS Deutschland vorbereitet und im März 2017 dem Industrie- und Interessenverband ERTICO-ITS Europe in Brüssel übergeben worden. Später im August haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von ERTICO-ITS Europe Hamburg besucht, um sich die Rahmenbedingungen selbst ansehen zu können. Der Erste Bürgermeister leitete dann eine Delegation, die eine Präsentation der deutschen Bewerbung mit der Ausrichterstadt Hamburg am 13. September in Brüssel vor einem Auswahlgremium zeigte. Am 11. Oktober hat ERTICO-ITS Europe die Ernennung der deutschen Bewerbung mit der Stadt Hamburg zum „bevorzugte Wahl“-Kandidat bekannt gegeben. Am 29. Oktober hat ein Gremium bestehend aus den drei großen Weltverbänden ERTICO, ITS Asia-Pacific und ITS America die Wahl Hamburgs als „preferred choice“-Kandidat zur Ausrichtung des Weltkongresses 2021 bestätigt. Am 31. Oktober beim „Hamburg“- Abend zum ITS Weltkongress 2017 in Montreal wurde dieses Ergebnis dann bekannt gegeben.


ITS mobility: Wer organisiert den Weltkongress in Hamburg?


Harry Evers:
Der Weltkongress 2021 wird vom Veranstalter ERTICO-ITS Europe organisiert. ERTICO-ITS Europe ist beispielsweise verantwortlich für das Programm. Hamburg ist „Host City”, unterstützt mit fest vereinbarten Aufgaben und ist in allen entscheidenden Gremien vertreten. Für diese Aufgaben hat Hamburg die Weltkongressgesellschaft mit Namen ITS Hamburg 2021 GmbH gegründet, deren Geschäftsführer ich sein darf.


ITS mobility: Welche ITS-Projekte laufen heute schon in Hamburg?


Harry Evers:
Die Zahl der Projekte verändert sich ständig, einige sind noch in der Konzeptions-, einige schon in der Realisierungsphase. Ich möchte hier kein Projekt hervorheben. Das wäre ungerecht.


ITS mobility: Wer ist der Ansprechpartner für interessierte Unternehmen?


Harry Evers:
Unternehmen aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz mit dem Wunsch nach einer Teilnahme am Kongress können sich an die ITS Hamburg 2021 GmbH oder auch an die uns unterstützende ITS mobility GmbH in Braunschweig wenden. Da steht man als Ansprechpartner gern zur Verfügung.


ITS mobility: Herr Evers, wir bedanken uns für das Gespräch und wünschen Ihnen bei der Planung und Durchführung des Weltkongresses viel Erfolg!

Das Interview führte Frank Fickel, ITS mobility GmbH

Scroll Up